Référencement par LOGICIELREFERENCEMENT.COM

Hüte capeline

Capelines und halber capelines

Unumgänglicher Schmuck von den bürgerlichen Frauen des XIXème Jahrhunderts, der gern so frisiert spazierenging, die capelines und halber capelines durchquerten die Jahrhunderte, um wieder bis heute zu erscheinen. Von Herstellung von Stroh an der Herkunft werden der capeline und halber capeline später in Nadelpalme, Wolle oder feutrine gemustert sein.

Capelines und halber capelines:  ein Stammbaum.

Im Mittelalter es insbesondere den Bauern, daß der Hafen des capeline sich verbreitet, um sich von der Sonne in voller Mühe zu schützen. Gleichbedeutend prosaisch von Hut wird sie am öftesten gefaßt genug also von Stroh an Zielen Schutz hergestellt und nicht von Schmuck. Dies ist nur am Verlauf der Jahrzehnte, daß dieser weibliche atour wird ein Kleidungsstück von ästhetischer Zurichtung bei den leichten Frauen werden, schon seit dem XIXème Jahrhundert im bürgerlichen Bereich.

Von den seventies an unseren Tagen...

 Mehr nahe uns ist dies unter dem Rampenlicht, das der capeline fortbewegt, seine/ihre Beliebtheit bei den Frauen im berühmten Film zurückzuschleudern, "  Die Fräulein von Rochefort." In der Tat von Catherine Deneuve und Françoise Dorléac getragen, wird der capeline wieder beim weiblichen Volk begehrt der sich éprend von Flucht und Geschmack für die Eleganz. Die Frauen schätzen immer mehr dieses Artenzubehörteil, das in Größen und den verschiedenen Formen hergestellt wird,:  capeline oder halber capeline begeistern alle Geschmäcke.

 So haben capelines und halber capelines die Zeiten durchquert und die Volksschichten, bevor sich diese letzten Jahre auf den Umzügen auszusetzen, und von bei allen berühmten Hutmachern anwesend zu sein.

Keine Produkte zur Anzeige